→ zurück

21.04.2009

Alte Kirchen neu entdecken

Seit seiner Gründung im Jahr 2002 ist es dem Förderkreis Alte Kirchen der Luckauer Niederlausitz gelungen, die Jahrhunderte alten kleinen Dorfkirchen in der Region aus ihrem Dornröschenschlaf zu wecken und ihren kulturhistorischen Wert stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.

Dazu tragen eine Reihe von Veranstaltungen bei, die inzwischen zahlreiche Interessierte auch über die Grenzen der Region hinaus anziehen. Es finden in diesem Jahr wieder zwei geführte Exkursionen sowohl mit Autos als auch mit Fahrrädern sowie verschiedene Konzerte in jeweils verschiedenen Dorfkirchen statt.

Am Sonntag, dem 9. Mai, startet in Rietzneuendorf die Frühjahrsexkursion mit eigenem Pkw. “Wir beginnen um 14 Uhr in der Rietzneuendorfer Kirche und fahren dann nach Golßen, zum historischen Friedhof in Altgolßen und nach Mahlsdorf”, informiert Annegret Gehrmann, Vorsitzende des Förderkreises. Die geführte Kirchenradtour im Sommer wird am Samstag, dem 25. Juni, um 11 Uhr am Bahnhof in Walddrehna beginnen. Entlang der rund 18 Kilometer langen Strecke können die Teilnehmer eine Reihe dieser kulturhistorisch bedeutsamen Gotteshäuser in Augenschein nehmen. An diese Tour schließt sich um 17 Uhr ein Orgelkonzert der Reihe “Mixtur im Bass” an. Organist Jaroslaw Tuma aus Prag wird laut Veranstalter Rudolf Bönisch die Kayser-Orgel von 1820 erklingen lassen.

Den Auftakt der diesjährigen Konzertreihe gibt der Goßmarer Chor “Viva la musica” am Sonntag, dem 17. Mai, 14 Uhr, in der Kirche Goßmar. Am 14. Juni ist in der Kirche Riedebeck ab 17 Uhr Musik aus dem Mittelalter, der Renaissance, dem Barock sowie Folkmusik zu hören. Musiker der Gruppe “Allerley Pfeiffen” aus Berlin werden auf historischen Instrumenten, wie Schäferpfeife, Gemshorn, Gaita, Highland Bagpipe und Hümmelchen den Zuhörern ein musikalisches Erlebnis bereiten.

Im Juli macht die im vergangenen Jahr erstmals durchgeführte Aktion “Musikschulen öffnen Kirchen” des Landesverbandes Brandenburg der Musikschulen erstmals im Süden des Landkreises Station. “Zwei Schülerbands der Kreismusikschule Dahme-Spreewald veranstalten am 12. Juli ein Benefizkonzert für die Restaurierung des Sandstein-Altars der Kirche in Bornsdorf”, informiert Annegret Gehrmann.

Dass eine Kirche auch zur Theaterbühne werden kann, zeigen Berliner Schauspieler am 6. September in der Uckroer Kirche. “Der Bär”, eine Komödie von Anton Tschechow, wird ab 17 Uhr zu erleben sein.

Das komplette Veranstaltungsprogramm des Förderkreises wird ab Anfang April in den Kirchen, der Touristinfo Luckau sowie im Niederlausitz Museum erhältlich sein, kündigt die Vereinsvorsitzende an.

 

klb www.kirchen-luckauer-niederlausitz.de

→ zurück